Die Theorie und die Praxis der Periode der globalen Katastrophen


Vorwort


DAS WORWORT

Während des letzten Jahrhunderts wurde der Intellekt der Menschheit außergewöhnlich mit wissenschaftlichen und technischen Wissens bereichert. Heute erschließen die Menschen intensiv Kosmos, schaffen überkomplizierte Maschienen und Automaten für Einrichten ihres Alltagslebens, bauen genetisch veränderte Pflanzen an und klonen Tiere. Die Menschheit umwandelt sich zu Göttern.

Was erwartet uns in der nächsten und fernen Zukunft?

Wird unser Leben relativ ungestört sein oder stehen uns Erschütterungen und globale Veränderungen der Lebensbedingungen bevor?

In der Welt existieren viele Prophezeiungen und Wahrsagen zu diesem Thema und die meisten davon vorhersagen uns Unglücke und riesege Opfer, die auf Menschen warten. Laut diesen Wahrsagen stehen heute alle Staaten unseres Planeten an der Schwelle der großen und blutigen Ereignissen. Das sagen uns wie neue als auch urälteste Prophezeiungen voraus. Bibel und Koran, Bücher des Hinduismus und Buddismus, Wahrsagen von verschiedenen Propheten sind in der Meinung einig, daß die Menschheit auf der Erde in den nächsten Jahren fürchterliche Katasrophen erwarten, die eine reiche Trauerernte einbringen. Europa, Asien, Amerika, Australien, Afrika – die ganze Erde taucht in die zeitweilige unzählige Unglücke, die die Menschheit zu völligem Chaos führen. Unerhörte Erscheinungsform vom religiosen, öffentlichen und individuellen Extremismus, Terrorismus, Kriege und Gewalttaten, Fallen auf die Erde der Kosmoskörper, Erdbeben, Orkane, Waldbrände, Überschwemmungen und die ganze Reihe der anderen Naturkatastrophen von noch nie dagewesenen Kraft werden in den nächsten 15-20 Jahre unseren Planeten erschüttern. Viele Inseln und die ganzen Kontinente sinken unter das Wasser und werden zum Meers- und Ozeanboden. Es werden religiose Heiligtümer und urälteste Städte zerstört, Kunstwerke und andere heute von Leuten hocheingeschätzte Werte vernichtet. Die Völker werden sich hin und her auf der Erde werfen, um die Rettung zu finden und bis zur Zeit finden sie sie nicht.

Die Menschheit ist aber dem allgemeinen Untergang und dem Rücklauf in ihrer Evolution zurück in die Vergangenheit – in die Höhlen und Bekleidung aus Tierpelz - nicht geweiht.

Ganz in Gegenteil. Die Menschheit wird auf unserem Planeten vom „goldenen Zeitalter“ erwartet, das Tausend Jahre lang dauern wird, das heißt – „das goldene Millenium“.

Was liegt im Grunde dieser Prophezeihungen?

Den Lauf der Menschheitsentwicklung beobachtend sind die meisten Leute sicher, dass nur ein bloßer Zufall die Geschichte in Gang setzt. Wenn wir jedoch aufmerksamer Abschnitte der Menschheitsentwicklung untersuchen werden, so tauchen die Fragen auf, die ohne spezielle Kentnisse überzeugend schwer zu beantworten sind.

Auf welche Offenbarungen stützen sich Propheten in ihren Prophezeihungen über kommende historische Ereignisse, Schicksale von Ländern und ganze Völker? Es ist doch längst kein Geheimnis mehr, dass diese Prophezeiunhgen in vielem treffen ein.

Auf welche Kenntnisse verlassen sich Propheten, die das Personalschicksal eines Menschen wahrsagen?

Woher erscheinen uns selbst Zukunftsbilder, die später eine Realität werden?

Ist unser Schicksal vorbestimmt oder hängt das Schicksal jedes einzelnen Menschen, eines Volks oder eines großen Staates vom bloßen Zufall ab?

Diese Fragen sind nicht die einzigen, die mit dem Leben der Menschen auf der Erde verbunden sind. Für Menschen-Philister enthält unser Leben viel Unbegreifliches und Geheinisvolles in seinem Sinn, Ziel, Inhalt, seinen Gesetzen und Regeln.

Ein kleiner Mensch kommt zur Welt. Er lebt, lernt das Leben kennen, gleichzeitig aber altert er und nähert sich dem Tod. Erst bloß den Weg der Kinderausgelassenheit, jugendlichen Suchen, reife Fehler hinter sich gelassen und relative Weisheit zu erreichen, nimmt er „plötzlich“ vom Leben Abschied.

Das Andenken sogar an größten Persönlichkeiten wird durch die Zeit ausgelöscht.

Unwillkürlich kommt das Gefühl der riesigen Irrationalität und der völligen Hoffnungslosigkeit des menschlichen Daseins.

Wozu braucht ein Mensch sein ganzes Leben lang zu lernen, wenn im Endergebnis, schon etwas zu erreichen – nimmt er sein ganzes Wissen mit ins Grab?

„Wie sinnlos und unvollkommen alles ist,“ sagt ein Uneingeweihter, „ist es möglich, dass die ganze Lebenserfahrung eines Menschen, alle seine Gefühle und sein Wissen, erworbene im Laufe von Jahrzehnten, verlieren sich mit seinem Tode unwiederbringlich“?

Das gleiche Geschick trifft nicht nur einen Menschen. Es entstehen und verschwinden Staaten und Imperien. Es kommen die ganze Völker auf, ziehen auf der Erde um und geben in der Zeit auf. Epochen, Gesellschaftsformationen, Kulturen, Glaubensbekenntnisse wechseln.

Vor vielen Tausend Jahren, lange vor der Sintflut, lebten auf der Erde Völker, die einen bedeutenden Entwicklungsniveau erreicht hatten. Wer von uns hat wenigstens über ihre Existenz gehört oder kennt Einzelheiten ihrer Entwicklung?


Nur wenige.

Auf die Erde sind Leute gekommen, die hauptsächlich an die uns gelangene Geschichte der Menschheitsentwicklung glauben.

Und wieder wird ohne deutliche Antwort vor den Suchern die Frage gestellt – worin besteht der Sinn solcher Evolutionen? Nochmals kommt eine Empfindung, dass alles, was auf der Erde geschieht, hat ihre eigene Gründe und Ziele, ist kein Zufall, sondern ist unbekannten Gesetzen unterworfen.

Falls solche Empfindung der Wahrheit entspricht, wer regiert dann Läufe und den Gang der Geschichte, wozu macht er das, und was stellt ein Mensch und sein Leben im Universum vor?

Menschen-Sucher gaben ihnen immer Mühe, Antworten auf diese wesentliche für sie Fragen zu finden...

...Dieses Buch ist für die geschrieben, die fähig sind, beharrlich, ohne überschüssige Gefühle und Emotionen, ohne vorgefaßte Verhalten aus der Position verschiedener geistigen Lehren oder politischen, nationalen oder physiologischen Auffassungen globale Geheimnisse umgebenden uns Universums, Gesetze, Struktur und Ziel seines Lebens zu empfinden. Alles Wissen ist in diesem Buch nicht im Form der mystischen verschwommenen Überlegungen, sondern im Form der strikten, exakten, logisch begründeten, ähnlich der Mathematik oder der Geometrie Wissenschaft dargestellt, die ihre Erzählung seit dem Schöpfungstag der materiellen Welt vom Allerhöchsten Gott führt, in der Populärdarstellung wiedegegeben, verständlich selbst für einen unvorbereiteten Leser. Diese Wissenschaft heißt theologischer Materialismus...

Darin wird berichtet, zu wechem Zweck individuelle Geiste und Seelen der Menschen auf verschiedenen Planeten der materiellen Welt geboren werden; auf welche Weise ihr Wachstum und ihre Entwicklung verläuft; in welche Existenzbedingungen gelangen Menschengeiste und Seelen nach dem Tod der physischen Körper auf den dünnen Neveaus der materiellen Welt; wo und durch welche Erprobungen werden sie unterzogen, womit werden auch Reisen unserer Seelen in der materiellen Welt beendet.

In dieser Wissenschaft wird berichtet, warum die Menschenseelen nach dem physischen Tod auf den dünnen Neveaus der materiellen Welt in diese oder jene Existenzbedingungen gelangen und wie ist die Abhängigkeit dieser Bedingungen vom Lebensweise eines Menschen auf dem physischen Niveau und umgekehrt.

Aus dem theologischen Materialismus lernt ein Leser Entwicklungsgesetze der Planeten, der Sonnensysteme, Galaxis und Weltalls, Evolutionsgesetze von Menschenzivilisationen und Entwicklungsgesetze darin der gesellschaftlichen Beziehungen kennen. Er erkennt Existenzbedingungen der Parallelzivilisationen und anderer Formen des vernünftigen Lebens der materiellen Welt. Strikte Verbindungen, existierende zwischen den Entwicklungsetappen der gesellschaftlichen Menschenverhältnisse auf der Erde und dem Lebenziel aller materiellen Welt.

Dank der Kenntnissen des theologischen Materialismus erblickt ein suchender Mensch, welche Erschütterungen und Umwandlungen des gesellschaftlichen Lebens die Menschheit auf unserem Planeten in der nächsten Zukunft erwarten. Warum gehen Milliarden von Leuten zugrunde während der nächsten zweieinhalb Jahrzehnten in Ergebnis globalen bevölkerungsstatistischen, Sozial - und Naturkatastrophen, die periodisch auf der Erde vorkommen, wie und nach welchen Gesetzen nach der Beendigung der Göttlichen Opferung die gebliebene einheitliche Menschheit unseres Planeten im neuen «goldenen Millenium“ weiter leben wird. Er erfährt über Weiterschicksal der Völker von Europa und Asien, Amerika, Australien und Afrika, wie und aus welchen Gründen werden in den nächsten 15-20 Jahren praktisch alle Staaten der Erde zerstört. Über Ursprünge und Prädestination aller Religien. Über künftige einheitliche Nationalidee von Mehrheit der Völker unseres Planeten. Er erfährt über eine ganz neue Weltwirtschaft, die bald auf der Erde aufkommt. Über gesellschaftlichen Macht, die in den nächsten Jahren zum Vorschein kommt, bildet sich heraus und führt Völker der Erde zur neuen Umwandlung zur einheitlichen irdischen Menschheit.

Im theologischen Materialismus eröffnetes Wissen wird im Laufe der Zeit Moslem, Christen, Hindus, Juden, Buddhisten, Kommunisten, Demokraten, Liberale, Nationalisten, Monarchisten und andere Anhänger modernen religiosen und politischen Richtungen versöhnen, macht ihre Weltanschauung zu Überbleibsel des Alten. Es stellt für die Zukunftsmenschheit eine unüberwindliche Barriere für Entwicklung verschiedener extremistischen Weltanschauungen und für Tätigkeit der anhängenden Organisationen. Das neue Wissen mäßigt äußerst gespannte Menschenleidenschaften und Emotionen, trägt eine nötige Vernunft in die Gestaltung von neuen allgemein menschlichen Beziehungen bei, schafft unter den Menschen eine höchste Weltanschauung.

Für einen Menschen, der Struktur, Lebensziel der materiellen Welt und Entwicklungs-gesetze darin der Materie erkannt hat, ist eine zusammenfassende Übersicht der Zukunft nicht nur im Form der Erscheinungsbilder oder Hallutinationen erreichbar. Ein Mesch bekommt Fähigkeit, mit ziemlich großen Genauigkeit zukünftige detallierte Ereignisse und Änderung der Gesetze des gesellschaftlichen Lebens der Menschen auf unserem Planeten vorherzusagen, verstehend Ziel und Reihenfolge deren Herkunft. Es wird einem Menschen die Voraussicht der Schicksale wie von einzelnen Ländern und Völkern als auch des Schiksals der ganzen irdischen Menschheit zugänglich. Ebenso wird es einem Menschen solch eine Fortbewegung durch materielle Welt zugänglich, die er nie mit Hilfe von technischen Mitteln haben kann.

Eine neue Weltanschauung formt eine neue höchste Menschengemeinschaft, die nach der Zeit der globalen Katastrophen auf unserem Planeten die Einheitsmenschheit ausbildet, fähig geheimnisvollste Wissen zu erfassen, die für das Menschenverständnis der gegenwärtigen aussterbenden Zivilisation unbegreiflich sind...


SmartResponder.ru
E-mail: *
Name: *
Cоюз образовательных сайтов